This site has limited support for your browser. We recommend switching to Edge, Chrome, Safari, or Firefox.

Summer Specials limited quantities only ☀️

LANASIA auf dem Deutschen Nachhaltigkeitskongress

Bewerbung auf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen 2022

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird bereits seit 15 Jahren an Wegbereiter der Transformation in eine grüne Zukunft verliehen und gilt als Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement.

Der Preis umfasst insgesamt acht Wettbewerbe, über 1.000 Bewerber:innen und 2.000 Gäste bei den Abendveranstaltungen. Die Kriterien für die Auszeichnungen orientieren sich an den Zielen der Agenda 2030 und damit an den wichtigsten Transformationsfeldern der künftigen 10 Jahre: Klima, Biodiversität, Ressourcen, Lieferkette und Gesellschaft.

Dieses Jahr haben wir uns mit LANASIA zum ersten Mal auf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) für Unternehmen beworben. Den Fokus unserer Bewerbung haben wir dabei auf die Bereiche Klimaschutz, Ressourcen und Gesellschaft gesetzt, die fest in unserer 6-Säulen-Unternehmensphilosophie verankert sind.

Auch wenn wir es dieses Jahr nicht unter die Sieger geschafft haben, war die Nominierung für den Unternehmenspreis und die Bewerbung für uns eine großartige Erfahrung mit sehr viel Inspiration für neue Projekte– nachhaltige Unternehmensentwicklung ist für uns ohnehin ein Prozess, der laufend optimiert wird! 

Kongresstage des #DNP15 in Düsseldorf

Am 01. Und 02. Dezember 2022 war ich (Carina) auf dem Deutschen Nachhaltigkeitskongress in Düsseldorf. Als Verantwortliche für die Nachhaltige Entwicklung bei LANASIA war es für mich eine tolle Möglichkeit, mich auf dem Event mit zahlreichen deutschen Unternehmer:innen zu vernetzen.

Das Nachhaltigkeits-Event ist das größte seiner Art in Europa, zu dem Unternehmer und hochrangige Politiker aus ganz Deutschland zusammenkommen. Der Kongress bietet eine sehr wichtige Plattform, um sich über die aktuellen Herausforderungen im Klimaschutz und der Transformation auszutauschen – alles dreht sich um Networking, Inspiration & neue Impulse!

Auch wenn die unterschiedlichsten Branchen vertreten waren, vereinte uns dennoch die gleiche Vision: die grüne Transformation der Wirtschaft anzukurbeln und ein wichtiges Zeichen für Kooperation und Motivation zum Handeln zu setzen!

Neben den offiziellen Vorträgen haben mich insbesondere die persönlichen Gespräche auf der Veranstaltung inspiriert - schließlich sind es die Menschen hinter den Unternehmen, die sich mutig und kreativ für eine grüne Zukunft einsetzen.

Meine persönlichen Highlights auf dem #DNP15: 

  • Die spannenden Vorträge und Podiumsdiskussionen, in denen verschiedene Unternehmer ihre Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung vorgestellt haben. Insbesondere der Wettbewerb zwischen drei jungen Teams rund um das Thema nachhaltiges Bauen war sehr inspirierend.
  • Der Ted Talk zweier Stipendiaten der Deutschland Stiftung zum Thema Klimawandel und Migration; Ihr Plädoyer lautete, Migranten müssen mehr in die Diskussion der nachhaltigen Entwicklung involviert werden: schließlich betrifft der Klimawandel primär Länder im globalen Süden. Ihre Stimme muss auch in Deutschland stärker in Diskussionen involviert werden.
  • Mein Exklusiv Interview mit dem Chefredakteur des GEO Magazins Jens Schröder über den Begriff der Klimaneutralität. Herr Schröder argumentierte in seinem offiziellen Vortrag, dass „Klimaneutralität“ eher mit Vorsicht zu verwenden sei – schließlich müssen erstmal notwendige Maßstäbe gesetzt werden und Kalkulatoren zur CO2 Berechnung optimiert werden. Hier ist insbesondere ein Handeln der Politik gefragt. Nach seinem Plädoyer habe ich ihn in einer Instagram Story eine Fangfrage gestellt: „Würden Sie dann lieber eine klimaneutrale oder eine normale Badehose kaufen?“ Daraufhin antwortete er, dass er trotzdem eher zu einem als klimaneutral betitelten Produkt greifen würde. Schließlich stecken hinter diesen Produkten oft tolle Konzepte. Jedoch bedarf es einem differenzierteren Umgang mit den Begriffen der Klimaneutralität.
  • Mein persönliches Gespräch mit dem Erfinder des Cradle-to-Cradle Prinzips, Dr. Michael Braungart über eine die Zukunft der Kreislaufwirtschaft war besonders spannend – unsere Diskussion drehte sich vor allem um die Recyclingfähigkeit unserer bei LANASIA verwendeten Stoffe von ECONYL und REPREVE. Dazu kann ich leider noch keine weiteren Details verraten... But stay tuned!
  • Das Treffen mit der Ehrenpreisträgerin Toni Garrn bei der Design Preis Verleihung. Das Supermodel besitzt bereits den Anni Bra aus unserer Sport Kollektion und ich habe mich sehr gefreut, sie persönlich bei der Abenveranstaltung des Design Preises zu treffen. Sie konnte sich sogar sofort an den Sport BH und unsere Marke erinnern und erzählte mir, wie gerne sie den Sport BH trägt – was für eine tolle Bestätigung unserer Marke! 
  • Die Vernetzung mit zahlreichen tollen Frauen auf dem Kongress.
    Es ist besonders schön zu sehen, dass sich immer mehr Frauen im Bereich der klimafreundlichen Wirtschaft engagieren und auf Business Ebene miteinander vernetzen.

Frau Dr. Christine Lemaitre hat es in ihrem Vortrag ‚Jetzt mal ehrlich - die Nachhaltigkeits-Community und der Blick in den Spiegel’ auf den Punkt gebracht: die Zeit der Planung hat lange genug stattgefunden. Wir müssen endlich Projekte anpacken und in die Umsetzung kommen!
Diesen Impuls nehme ich für das Jahr 2023 mit. Als Nachhaltigkeits-Pionier in der Bademodeindustrie gehen wir konsequent vorwärts in Richtung #Klimaschutz, #Ressourceneffizienz und #Bewusstseinsensibilisierung der #Konsumgesellschaft !

Cart

No more products available for purchase

Your cart is currently empty.